Statue von Unserer Lieben Frau von Fátima aus Silber mit Rosenkrone aus vergoldetem Silber

Wenige Jahre vor der Hundertjahrfeier der Erscheinungen in Cova da Iria, schließt sich die Casa Leitão & Irmão diesem äußerst bedeutungsvollen Ereignis an und kreiert erneut – aus Silber und Gold und Edelsteinen – die berühmte gekrönte Statue der Kapelle.

Für die getreue Wiedergabe einer kleinen Figur von Unserer Lieben Frau von Fátima benutzte Leitão & Irmão die Originalformen. Diese Formen sind im Besitz von Luciano Thedim, Neffe und Schüler von José Ferreira Thedim, dessen Werkstatt für die Herstellung von Heiligenfiguren sich in Nogueira da Maia befindet.

Auf Grundlage der Formen von 1920 schnitzte Luciano Thedim aus brasilianischem Zedernholz dasselbe Kunstwerk der Erscheinungskapelle, allerdings kleiner, damit sie als Juwelierstück wiedergegeben werden konnte. Die Reproduktionsarbeiten in Silber von dieser Holzskulptur wurden in den Jahren 2012/2013 durchgeführt. Es wurde auf eine Herstellungstechnik zurückgegriffen, ein Patent von Leitão & Irmão, mit dessen Hilfe die perfekte Reproduktion von Holz nach Silber möglich ist.

Was die Krone betrifft, wurde ebenso die Originalform der Rosenkrone von 1942 benutzt. Sie war in der Werkstatt des Hauses Leitão hergestellt worden. Somit war die getreue Wiedergabe bei der Miniaturnachbildung garantiert.

Im Hinblick auf die Miniaturdarstellung der Rosenkrone aus vergoldetem Silber, die mit Ausnahme der Festtage an der Statue  Unserer Lieben Frau das ganze Jahr über täglich benutzt wird, hebt sich das Thema der Rosen ab. Dies bringt den Betrachter auch mit dem Rosenwunder und dem Gedenken an die Heilige Isabel zusammen, der Gattin des Königs Dinis von Portugal Ende des  14. Jhs.

Sämtliche Juwelierarbeiten für die Darstellung dieser gekrönten Bilder von Unserer Lieben Frau fanden in der jahrhundertealten Werkstatt des Hauses Leitão & Irmão statt – genau dort, wo 1942 die Originalkronen angefertigt worden waren.

Die Kronen der Statue von Unserer Lieben Frau von Fátima sind unter heraldischem Gesichtspunkt Königinnenkronen, d.h. sie besitzen acht Bögen, die von der Kronenunterseite ausgehen und zu einem Orbis zusammenlaufen, gekrönt von einem Kreuz.

Technische Angaben:

Aus ilber gefertigte Skulptur
Gewicht in Silber 925/1000550g*
Krone aus ziseliertem vergoldetem Silber
Gewicht in Silber 925/100010g*
Abmessungen
Skulptur: 62 x 42 x 200 mm *
Krone: Ø 23 mm x 36 mm *

*Gewichts- und Abmessungsangaben sind Näherungswerte