Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“. Gold und Perle

Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“. Gold und Perle

Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“. Gold und Perle In Zusammenhang mit den Feierlichkeiten zum hundertsten Jahrestag der Erscheinungen von Fátima hat das Haus Leitão eine Goldkette mit einem kleinen Anhänger in Form eines Steineichenblatts in Gold entworfen, das mit einer Perle verziert ist. Die Kette erinnert an die Steineiche, über der den Hirtenkindern in Fátima Unsere Liebe Frau erschienen ist. Im Steineichenblatt wird der Baum verkörpert, seit uralten Zeiten das Symbol der Verbindung von Himmel und Erde. Das Gold stellt die Sonne dar. Die Perle symbolisiert den Morgentau. Technische Angaben: Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“ Gewicht in Gold 800/1000 7,5g* Perle Ø 3 mm * 12 Teile Perle Ø 2 mm * 1 Teil Abmessungen Kette: 45 cm * Charm: 6 x 13 mm * *Gewichts- und Abmessungsangaben sind...
Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“. Gold und Diamant

Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“. Gold und Diamant

Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“. Gold und Diamant In Zusammenhang mit den Feierlichkeiten zum hundertsten Jahrestag der Erscheinungen von Fátima hat das Haus Leitão eine Goldkette mit einem kleinen Anhänger in Form eines Steineichenblatts in Gold entworfen, in das ein Diamant eingelassen ist. Die Kette erinnert an die Steineiche, über der den Hirtenkinder in Fátima Unsere Liebe Frau erschienen ist. Im Steineichenblatt wird der Baum verkörpert, seit uralten Zeiten das Symbol der Verbindung von Himmel und Erde. Das Gold stellt die Sonne dar. Der Diamant stellt den Glanz dar. Technische Angaben: Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“ Gewicht in Gold 800/1000 7,5g* Diamanten VS, G-H mit Gewicht 0,13ct* 8 Teile Abmessungen Kette: 45 cm * Charm: 6 x 13 mm * *Gewichts- und Abmessungsangaben sind...
Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“. Gold

Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“. Gold

Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“. Gold In Zusammenhang mit den Feierlichkeiten zum hundertsten Jahrestag der Erscheinungen von Fátima hat das Haus Leitão eine Goldkette mit einem kleinen Anhänger in Form eines Steineichenblatts in Gold entworfen. Die Kette erinnert an die Steineiche, über der den Hirtenkinder in Fátima Unsere Liebe Frau erschienen ist. Im Steineichenblatt wird der Baum verkörpert, seit uralten Zeiten das Symbol der Verbindung von Himmel und Erde. Das Gold stellt die Sonne dar. Technische Angaben: Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“ Gewicht in Gold 800/1000 5,85g* Abmessungen Kette: 45 cm * Charm: 6 x 13 mm * *Gewichts- und Abmessungsangaben sind...
Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“. Silber

Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“. Silber

Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“. Silber Aus Anlass der Werke zum Gedenken an 100 Jahre Fátima hat das Haus Leitão eine Silberkette entworfen mit einem kleinen Anhänger in Form eines Steineichenblatts. Kette und Anhänger stellen auf diskrete Weise die Steineiche dar, über der die Hirtenkinder die Marienerscheinungen von Fátima wahrgenommen haben. Der Symbolgehalt des Baumes als Verbindung von Himmel und Erde ist Teil der Menschheitsgeschichte. So geschehen die Erscheinungen von Fátima als übersinnliches Ereignis mit eben diesem Symbolgehalt über einer Steineiche. Technische Angaben: Kette mit Anhänger „Steineichenblatt“ Gewicht in Silber 925/1000 7,5g* Abmessungen Kette: 65 cm * Charm: 6 x 13 mm * *Gewichts- und Abmessungsangaben sind...
Kette mit Anhänger „Rosenkrone“. Gold und Diamant

Kette mit Anhänger „Rosenkrone“. Gold und Diamant

Kette mit Anhänger „Rosenkrone“. Gold und Diamant Der Anhänger wurde der Rosenkrone Unserer Lieben Frau von Fátima aus der Erscheinungskapelle nachempfunden, die das Haus Leitão im Jahre 1942 angefertigt hat. An der Goldkette fällt der Anhänger auf, der ebenfalls aus Gold gefertigt ist und eine Rose darstellt, in deren Mitte ein Tautropfen in Form eines Diamanten glitzert. Die Rosenkrone 1942 wurden dem Haus Leitão viele hundert kostbare Steine von den Portugiesen übergeben, um eine Königinnenkrone für Unsere Liebe Frau anzufertigen. Die Spenden waren so großzügig, dass neben der sogenannten Kostbaren Krone eine zweite Krone gefertigt werden konnte. Diese Krone ist ebenfalls eine Königinnenkrone. Sie ist aus vergoldetem Silber und ist mit silbernen Rosen verziert. Die Marienfigur in der Erscheinungskapelle trägt die Rosenkrone immer, ausgenommen an hohen Festtagen. Dann trägt sie die Kostbare Krone. Das Rosenmotiv in der Krone erinnert an Isabel von Aragão, die Gattin von König Dinis. Sie war Königin von Portugal und wurde nach dem sog. Rosenwunder als Heilige Königin Isabel verehrt. Isabel de Aragão war die Gattin des Königs Dinis und Königin Portugals zum Ende des 14. Jh. Sie wurde als Heilige Königin Isabel heilig gesprochen. Der Überlieferung nach durchlebte das Königreich Portugal schwere Zeiten und die Königin verließ den Palast, um Brot an die Armen zu verteilen. Als sie wieder einmal den Palast verlässt, fragt sie der König, was sie da bei sich trüge. Die Königin antwortet: „Es sind Rosen, mein Herr“. Sie hob das Schürzentuch an ihrem Kleid, unter dem Sie das Brot für die Armen versteckt hatte und es hatte sich in Rosen verwandelt. Technische Angaben: Kette mit Anhänger „Rosenkrone“ Gewicht in Gold...